von
StiftungSchweiz.ch

Compliance bei Stiftungen Vereinen – die Diskussion ist lanciert

Allgemein, Artikel

Aktuelle und medienwirksame Fehlverhalten bei Nonprofit-Organisationen wie z.B. bei Oxfam zeigen, dass Regelverstösse auch für Stiftungen und Vereine existenzgefährdend sein können (Stichworte: Massive Spendenrückgänge und Mitgliederaustritte sowie unreparable Imageschäden). Auf NPO zugeschnittene, einfache und massvolle Compliance Management Systeme CMS können hier sehr hilfreich sein – und werden auf Dauer wohl für alle unvermeidlich.

Artikel lesen
von
Robert Schmuki

Scaling Up – die zweite Ebene von Wirkung

Allgemein, CEPS

ScalingUp – wenn Sie Pech haben, wird ein Projekt ein Erfolg.

Ein Projekt wird nicht dadurch zur Sozialen Innovation, weil seine Outcomes belegt sind. Gesellschaftliche Wirkung entsteht erst, wenn ein Projekt ausgerollt und implementiert ist. Multiplikation ist die wirkliche Herausforderung, nicht Innovation.
Dies sind sich Projektrealisatoren und –förderer zu wenig bewusst und dementsprechend ist diese entscheidende Phase weder Teil des Planungs- noch des Förderungskonzepts. Dies ist ein Fehler.

Mehr dazu im Artikel.

Artikel lesen
von
Benno Schubiger

Philanthropie und Denkmalpflege – aktueller denn je!

Benno's Blog

Anliegen der Denkmalpflege und des Heimtschutzes haben in der Bevölkerung einen hohen Stellenwert. Sie beinhalten ausgeprägte philanthopische Aspekte und tragen kulturell, ästhetisch und ideell zur Lebensqualitöt bei – auch zur Identität einer Gesellschaft. Es lohnt sich, im Europäischen Kulturerbejahr 2018 sich grundsätzliche Überlegungen zu machen, z.B. wie deren Finanzierung gelingen kann. Es sind vor allem Förderstiftungen, Mäzene und Legatgeberinnen, die Grundsatzanliegen zum Schutz des baulichen Kulturerbes unterstützen können.

Ein Plädoyer von Benno Schubiger zur Bewahrung architektonischer Zeitzeugnisse auf Benno’s Blog von StiftungSchweiz.ch

Artikel lesen
von
Remo Aeschbacher

Kulturförderung durch Schweizer Stiftungen

VMI, Science Corner

Kunst und Kultur werden traditionell stark durch private Stiftungen gefördert. Mehr als jede dritte Stiftung begünstigt Anliegen in diesem Wirkungsbereich. Das ist jedoch regional unterschiedlich ausgeprägt. So fokussieren ländliche Kulturstiftungen eher auf die lokale Denkmal- und Heimatpflege, während Stiftungen in der Stadt eher die aktive Kunst und Performance begünstigen. Von Remo Aeschbacher

Artikel lesen
von
Christian Hafner

Zusammenarbeit unter Stiftungen – eine echte strategische Option

Roundtable

Ob bestehende Aufgaben schwierig zu bewältigen sind, oder ob Chancen nicht alleine gepackt werden können, Stiftungen mit ähnlichen Zielen können durch Zusammenarbeit ihre Wirkung verstärken. Deshalb gehört das Zusammenarbeits-, resp. Partnerschaftsthema bei jeder Strategiesitzung des Stiftungsrats auf die Traktandenliste. Um die Diskussion zielführend zu gestalten, sollte sie mit einer Auslegordnung vorbereitet werden.

Ein Beitrag von Christian Hafner im Roundtable von StiftungSchweiz.ch.

Artikel lesen
von
Peter Buss

Das Magazin StiftungSchweiz.ch 2-18

Allgemein, Online Magazin

Die aktuelle Ausgabe 2-18 vom Juni 2018 des Magazins von StiftungSchweiz.ch ist online. Im Artikel der Link.

Artikel lesen
von
Hansjörg Schmidt

Bei Stiftungen bestimmt die Risikofähigkeit die Anlagestrategie

Roundtable

Während bei privaten Anlegern oftmals die subjektiv-psychologische Dimension, sprich das «Wollen» stärker die Risikotoleranz und somit die Anlagestrategie bestimmt, sollte bei den Stiftungen die objektiv-quantitative Dimension, sprich das «Können» im Vordergrund stehen. Ueberlegungen zu einer sinnvollen Anlagestrategie von Stiftungen.

Artikel lesen
von
Peter Buss

Externe Mandate im Fundraising – Gestaltung der Honorare und Verträge

Artikel, Roundtable

Ein Dauerbrenner: Was darf man im Fundraising an externe Dienstleister bezahlen? Wie hoch darf das Honorar von Fundraising-Beratern sein? Wie geht man mit Provisionen um? Wie sind die Verträge zu gestalten? Hier ein aufschlussreicher Aufsatz dazu. Mit konkreten Vorschlägen auch zur Höhe des Berater-Honorars.

Artikel lesen
von
Peter Buss

Was Stiftungen ausschütten – wer sollte das wissen?

Roundtable

Gemeinnützige Stiftungen sind steuerbefreit. Deshalb kontrollieren die Stiftungsaufsicht und die Steuerbehörden ihre Jahresrechnung und die Stiftungstätigkeit. Das ist unbestritten und sinnvoll. Aber weshalb ist das alles so geheim? Da entstehen nur Gerüchte. Und es verursacht viel Leerlauf. Besonders deshalb, weil kaum jemand weiss, was Stiftungen ausschütten.

Artikel lesen
von
Matthias von Orelli

Von der philanthropischen Idee zur Stiftungsgründung

Roundtable

Schenken ist eine alte Tradition. Seit Anbeginn der Menschheit werden überall auf der Welt Geschenke als eine Form des sozialen Handelns ausgetauscht. Wenn das Schenken durch eine Stiftung geschehen soll, ist Beratung gefragt. Ist der Gedanke gereift, eine Stiftung errichten zu wollen, stellt sich die Frage, ob es eine selbständige oder unselbständige Stiftung sein soll. Die Zweckformulierung ist ein wesentlicher Punkt. Wie kann man die philanthropischen Absichten in einen stiftungsspezifischen Zweck bringen? Ziel soll sein, dass das Schenken lange und wirkungsvoll anhalten kann.

Artikel lesen
von
StiftungSchweiz.ch

Neue EU-Datenschutzregelung – viel unnötige Aufregung?

Allgemein, Beiträge

Neue Datenschutzgesetz der EU: Geschätzte 95% aller Schweizer Stiftungen und Vereine dürften von diesem neuen EU-Gesetz nicht betroffen sein. Hier die Kriterien mit Hinweis auf eine praktische Checklist.

Artikel lesen
von
StiftungSchweiz.ch

Newsletter 4 / 2018

Newsletter

Wie schreibt man ein Gesuch an Förderstiftungen, das Erfolg hat? Das gute Gesuch an Förderstiftungen – 3 Grundsätze statt einer langen Checklist. Dies und noch viel mehr – Neugründungen, Datenschutz, Veranstaltungen, Tipps – im Newsletter 4 / 2018

Artikel lesen
von
StiftungSchweiz.ch

Projektportraits: Präsentieren Sie Ihre Projekte auf StiftungSchweiz.ch!

Beiträge

Sie können auf StiftungSchweiz.ch mehrere Projektportraits Ihrer Stiftung/Organisation publizieren. Hier eine Anleitung, wie man das macht – und ein paar Hinweise, weshalb sich das lohnt.

Aktion:
1 Jahres-Abo des Fundraiser-Magazins geschenkt für die Publikation eines Projektportraits auf StiftungSchweiz.ch, aufzuschalten vom 25.Juni bis 31. August 2018.

Artikel lesen
von
Benno Schubiger

Es kann, muss aber nicht eine Stiftung sein

Benno's Blog

Nicht immer ist die Stiftung die geeignetste oder die evtl. am meisten zusagende Rechtsform. Persönliche, operationelle oder zweckbezogene Aspekte können bei der Wahl der passenden Rechtsfigur eine Rolle spielen. Exemplarisch wird das dargestellt an zwei bewährten Förderern im Bereich Startups und Impact Investing: Datuma der Gebrüder Meili (Foto) und die W.A. de Vigier-Stiftung. Mit viel sonst nicht zugänglichen Hintergrundinformationen.

Artikel lesen
von
Fatiah Bürkner

Gibt es „schwarze Schwäne“ in der Philanthropie?

Roundtable

In Japan wurde 2008 allen steuerbefreiten Stiftungen und Vereinen der Status entzogen, auf dass man sich diesen dann neu „verdient“. Auch wenn in der Schweiz eine vergleichbare Radikallösung kaum umsetzbar wäre – da gingen gewiss alle auf die Barrikaden – lohnt es sich, dieses seltene und höchst unwahrscheinliche Ereignis, das doch Realität wurde (der schwarze Schwan eben), näher anzuschauen. Was ist da passiert? Mit welchen Konsequenzen? Ein gelegentlicher Blick über den (europäischen) Tellerrand ist wichtig, um das eigene Handeln zu überdenken.

Artikel lesen
von
Remo Aeschbacher

Was uns Stiftungszwecke über die Gründer verraten

VMI, Science Corner

Visionärer Veränderer oder empathischer Helfer? Obwohl die Stiftungszwecke nur selten deutliche Hinweise auf die Stiftungsmotive oder den persönlichen Bezug der Stifterin oder des Stifters zum begünstigten Wirkungsbereich geben, lassen sich doch gewisse Muster in der Begünstigung feststellen. Und diese weisen auf bestimmte Motivstrukturen der Gründerinnen und Gründer hin. 6 Beispiele.

Artikel lesen
von
Christian Hafner

Vier Fragen, die Sie als Stiftungsrätin und Stiftungsrat stellen sollten

Roundtable

Wer fragt, der führt. Stiftungsratsmitglieder müssen hartnäckige Fragen stellen und unnachgiebig auf Antworten beharren – auch wenn sie nicht vom Fach sind. Sie dürfen sich nicht davor fürchten, in Gremiumsdiskussionen uninformiert zu erscheinen und deshalb lieber „den Mund zu halten“. Diese Angst gilt es zu überwinden – zB durch vier Fragen, die zum ständigen Repertoire gehören sollten.

Artikel lesen
von
StiftungSchweiz.ch

Stiftungsfundraising – Wissensaustausch und Vertiefung. Workshop am 31. Mai 2018

Weitere Veranstaltungen

Auch ein gut funktionierendes Stiftungsfundraising will von Zeit zu Zeit hinterfragt sein, damit die Routine nicht plötzlich zur Belastung wird. Sind wir mit unseren Gesuchen noch auf dem richtigen Weg? Auch ist Situation bei den Förderstiftungen anders geworden: Es stehen immer weniger Mittel zur Verfügung, die erst noch auf mehr Gesuchsteller verteilt werden sollten – was kann man tun, um seine Projekte doch noch zu finanzieren? Am Workshop mit Peter Buss ist ein offener und intensiver Austausch möglich.

Artikel lesen
von
Sophie Hersberger

Der Röstigraben n’existe pas!

CEPS, Science Corner

Unterschiede im Spendenverhalten zwischen der Deutschschweiz und der Romandie lassen sich nicht durch den Faktor Sprache, sondern durch unterschiedliche kulturelle (Selbst-) Verständnisse erklären. Es braucht mehr, als nur bilingue zu sein, um den Röstigraben zu überbrücken.

Artikel lesen
von
StiftungSchweiz.ch

Der Stiftungsfrühling ist ausgebrochen! Neugründungen im 1. Quartal 2018

Beiträge

Im 1. Quartal 2018 konnte StiftungSchweiz 77 neue klassische Stiftungen in die Plattform aufnehmen und kategorisieren – der Stiftungsfrühling ist ausgebrochen! Wiederum gab es in allen Kategorien Neuzugänge. Und es wurden mehr Förderstiftungen gegründet als operativ tätige.

Artikel lesen