Arbeitskreis “Stiftungsmanagement und Projektarbeit”

by StiftungSchweiz

Wie können Stiftungen unternehmerische Ansätze unterstützen und/oder umsetzen, welche nachhaltig sind und hohe soziale Auswirkungen haben?

Ashoka und einer ihrer Schweizer Fellows, Christophe Dunant, verwenden den neuen “Ratgeber mit 7 Kernfragen” (http://switzerland.ashoka.org/fr/7-key-questions), um mit den Arbeitskreis-Teilnehmern über Themen wie Co-Creation zwischen dem privaten, öffentlichen und sozialen Sektor zu diskutieren, sowie die Entwicklung von hybriden Finanzierungsmodellen als Alternativen, um den Impact zu verstärken.

Alle proFonds-Mitglieder sind herzlich eingeladen an dem Arbeitskreistreffen teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Datum:

Mittwoch, 9. März 2016, 14.30 – 18.00 Uhr

Ort:

Bern (genauer Ort wird nach Anzahl der Anmeldungen festgelegt)

Moderation:

Vanessa von Richter, Geschäftsführerin Anouk Foundation und Vorstandsmitglied proFonds

Sprache:

Die Präsentationen werden auf Französisch gehalten, eine Übersetzung in kleinen Gruppen wird angeboten.

Teilnehmende:

Mitglieder von proFonds

Anmeldung:

bis 2. März  2016 an » info@profonds.org


Programm:

14.30 Uhr

Begrüssung und Einführung

14.40 Uhr

Der “Ratgeber mit 7 Kernfragen” und die Themen Co-Creation zwischen dem privaten, öffentlichen und sozialen Sektor, sowie die Entwicklung vonhybriden Finanzierungsmodellen als Alternativen um den Impact zu verstärken, werden durch Olivier Fruchaud, Direktor Ashoka Schweiz, präsentiert.

15.40 Uhr

Diskussion

16.00 Uhr

Pause

16.20 Uhr

Praxis Beispiel von einem Ashoka Fellow, präsentiert von Christophe Dunand, Direktor Réalise Schweizwww.realise.ch

17.00 Uhr

Tour de table: Erfahrungen und Brainstorming mit allen  Teilnehmenden

18.00 Uhr

Ende