Monat: August 2018

Musikförderung: Das Geld fliesst nicht von alleine

descriptionby Matthias von Orelli

Der Rashōmon-Effekt. Oder der Fundraiser und die Geschäftsführerin einer Förderstiftung

by Fatiah Bürkner

Haben Sie sich als Fundraiser schon einmal in die Rolle einer Geschäftsführerin einer Stiftung versetzt? Oder andersherum? Ein Perspektivwechsel ist eine lehrreiche Erfahrung. Lesen Sie das kleine Experiment, um die Zusammenarbeit zwischen implementierenden und fördernden Partnern zu verbessern und suchen Sie sich einen Fundraising- oder Stiftungsbuddy Ihres Vertrauens!

Der Rashōmon-Effekt. Oder der Fundraiser und die Geschäftsführerin einer Förderstiftung – Tipps

by Fatiah Bürkner

Fazit für Antragssteller In Stiftungen wirken Kräfte, die Sie weder einsehen noch beeinflussen können. Eine Absage hat oft nichts mit Ihrem Antrag zu tun. Setzen Sie deshalb nie nur auf ein Pferd. Jemand, der Ihnen wohlgesonnen ist, aber Ihr Anliegen nur oberflächlich kennt, spricht für Sie vor dem Stiftungsrat. Helfen Sie ihm mit einer tipptopp […]

Über die Endlichkeit von Stiftungen (Teil 1)

by Remo Aeschbacher

Das Modell der ewigwährenden Stiftung ist zwar fester Bestandteil der schweizerischen Philanthropie, doch ist es, zumindest bezüglich seiner rechtlich-formalen Manifestation, längst nicht mehr alleinige Realität. In 2015 wurden gemäss Stiftungsreport 335 Stiftungen gegründet, jedoch waren dem Handelsregister auch 190 Löschungen zu entnehmen. Dieses Verhältnis von Neugründungen und Liquidationen von Stiftungen ist nahezu vergleichbar mit demjenigen von anderen Rechtsformen. Was steckt dahinter?

Über die Endlichkeit von Stiftungen – Merkmale gelöschter Stiftungen, Schlussfolgerungen

by Remo Aeschbacher

Obwohl es sehr alte Stiftungen gibt, sind Stiftungen nur im Modellfall ewige Konstrukte. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Stiftung gelöscht wird, ist nicht vom Alter derselben abhängig. Soziale und bildende Stiftungen währen etwas länger, kulturelle und operative Stiftungen etwas kürzer.

E-Mail-Marketing – Die 16 besten Links

by Christian Hafner

Der Autor hat in den vergangenen zwei Jahren das E-Mail-Marketing einer jungen Organisation aufgebaut. Dabei hat er eine Unmenge von Blogs, Artikeln und Research gelesen und einiges davon auch für den Aufbau verwendet. Was hat sich für ihn in den Themen Design, Betreffzeile, Inhalt sowie Testen und Messen bewährt? Lesen Sie die seiner Meinung nach 16 besten und relevantesten Links für E-Mail-Marketing. Wir wünschen Ihnen viele neue Erkenntnisse und Bestätigungen.

Wie Top-Unternehmen in der Schweiz über ihr philanthropisches Engagement berichten – Tipps

by Theresa Gehringer

Die Ergebnisse der CEPS-Studie machen deutlich, wie die Kommunikation noch verbessert werden kann. Dazu sind insbesondere folgende Punkte zu berücksichtigen: Gehen Sie von ressourcenorientierter zu evidenzbasierter Berichterstattung Grenzen Sie Corporate Philanthropy von Sponsoring-Aktivitäten deutlich ab Unterscheiden Sie unternehmenseigene von Mitarbeitenden- oder Kundenspenden Stellen sie eine ausgewogene Balance zwischen Storytelling und Faktenmittteilung her Erleichtern Sie die […]

Auf Taten Worte folgen lassen: Wie Top-Unternehmen in der Schweiz über ihr philanthropisches Engagement berichten

by Theresa Gehringer

In weiten Teilen der Öffentlichkeit werden immer deutlichere Erwartungen an das gemeinnützige Handeln von Unternehmen gestellt. Die Kommunikation von philanthropischen Aktivitäten gewinnt damit zunehmend an Bedeutung. Eine aktuelle Studie am CEPS bietet erstmals Einblick in die Corporate Philanthropy Berichterstattung der 215 umsatzstärksten Unternehmen in der Schweiz und zeigt vor welcher Herausforderung die Firmen stehen.

«Gestatten, Patronatskomiteemitglied» – Tipps

by Benno Schubiger

Patronatskomitees – mein persönliches Fazit: Achten Sie bei solchen Gremien zuerst auf die Glaubwürdigkeit deren Mitglieder: Ein Multi-Patronatskomiteemitglied, das kaum mehr weiss, welchem Projekt es seine Solidarität angedeihen lassen will, dürfte kaum hilfreich sein – zumal in solchen Konstellationen Zielkonflikte nicht fern sind. Patronatskomitees müssen die Projektinhalte gut zur Kenntnis gebracht werden, damit deren Mitglieder […]

«Gestatten, Patronatskomiteemitglied»

by Benno Schubiger

Patronatskomitees können bei der Projektfinanzierung hilfreich sein, wenn auf einige Kernaspekte geachtet wird: Auf die hohe Glaubwürdigkeit der Mitglieder, auf die ideale Grösse, auf eine kriteriengestützte Zusammensetzung und auf eine gezielte Weiterbildung im Patronatsprojekt. Wenn freilich die Projektleitung keine optimalen Dokumentationen resp. Gesuchunterlagen zur Verfügung stellt, dann bleibt auch das prominentest besetzte Patronatskomitee wirkungsarm.

Processing...
Thank you! Your subscription has been confirmed. You'll hear from us soon.
Haben Sie unseren monatlichen Newsletter schon abonniert?
ErrorHere