Förderstiftungen spenden über 2 Milliarden im Jahr

by Peter Buss

Öffentlichkeit und Medien gehen davon aus, dass die Spenden in der Schweiz vor allem von Privatpersonen kommen. Die ZEWO spricht hier von rund CHF 1,7 Milliarden im Jahr. Und die Haushalte, die spenden, tun dies durchschnittlich mit rund CHF 500.- im Jahr. Das ist viel Geld und in Europa durchaus Spitze.

Was man dabei übersieht: Weitere Spenden von rund CHF 2,1 Milliarden im Jahr kommen von den Förderstiftungen (Quelle: CEPS), eine weitere Milliarde von Firmen. Im Median sind dies rund CHF 109‘000.- pro Stiftung (vgl. Newsletter vom 14. Januar 2016). Wieviel davon auf die rund 9‘000 Förderstiftungen entfallen, wieviel auf die gemischt tätigen Stiftungen, ist nicht bekannt.

Spenden_grafik_N

 

Förderer spenden also mehr als Private. Und das erheblich.

Oder aus der Optik eines Spenden sammelnden Projektträgers formuliert: Der Stiftungsmarkt ist grösser als der Markt der Privatspender. Weshalb nur ist dies weitgehend unbekannt?  Das hat auch damit zu tun, dass Förderstiftungen kaum über ihre Arbeit berichten. Das Meiste geschieht im Stillen. Das ist schade. Aber das ändert sich langsam. Der Wunsch nach mehr Transparenz wird immer mehr artikuliert. Mehr Transparenz hat für viele Vorteile. Vor allem auch für die Förderstiftungen. Denn wenn man mehr über sie weiss, dann versteht man sie auch besser. Und alle vermeiden sehr viel Leerlauf

Fazit?

Förderstiftungen sind der grösste Player auf dem Schweizer Spendenmarkt. Sie haben keinen Grund, sich zu verbergen! Denn sie tun für unsere Gemeinschaft Wesentliches.