Swiss Philanthropy Performance Index: Kurzfristige Erholung in der Anlagen-Performance von gemeinnützigen Organisationen

by Hansjörg Schmidt

Trotz der andauernden Krise und der immer noch ungewissen, aber sicher sehr negativen Auswirkungen auf den Wirtschaftsverlauf haben sich die meisten Anlagen von Schweizer Stiftungen und anderen gemeinnützigen Organisationen im April um durchschnittlich 4.2% erholt. Dies zeigt der Swiss Philanthropy Performance Index der beiden Kooperationspartner StiftungSchweiz und Zürcher Kantonalbank. 

Ertragsbasis deutlich geschwächt

Im Vergleich zum Jahresanfang stehen trotz Erholung immer noch Verluste im Bereich von –1.8% bis –10.5% zu Buche. Wenn die Beiträge der einzelnen Anlageklassen untersucht werden, zeigt sich, dass die Schweizer Aktien und Immobilien sowie die Franken-Obligationen relativ gut abschneiden, während die globalen Aktien weit hinter ihren Werten vom Jahresanfang zurückbleiben. Mit den sehr tiefen Couponerträgen von Obligationen und den möglichen Dividendenkürzungen auf vielen Aktien ist die Ertragsbasis für die Organisationen im Moment deutlich geschwächt.

Zum aktuellen Index