Swiss Philanthropy Performance Index: Es geht weiter aufwärts mit der Anlagenperformance

by Hansjörg Schmidt

Die Wertschriftenanlagen von gemeinnützigen Organisationen in der Schweiz haben sich im Juli erneut um durchschnittlich 0,9% nach oben entwickelt. Der Swiss Philanthropy Performance Index der beiden Kooperationspartner StiftungSchweiz und Zürcher Kantonalbank liegt damit nur noch um –1,4% unter dem Wert vom Jahresanfang. Dieser Wert bezieht sich allerdings auf den Durchschnitt. Während einzelne Organisationen für die Jahresperformance bereits wieder positive Zahlen ausweisen können, haben manche Stiftungen und Vereine immer noch erhebliche Verluste zu verzeichnen (siehe Tabelle).

Verteilung über die Anlageklassen ist entscheidend

Die durchschnittliche Asset-Allokation berücksichtigt Obligationen und Liquidität mit etwa 50%, während sich die riskanteren Klassen die restlichen 50% teilen (siehe Grafik auf der folgenden Seite). Im laufenden, sehr turbulenten Jahr sind bisher jene Portfolios am besten gefahren, die sich auf globale Anleihen, jedoch abgesichert in Schweizer Franken, konzentriert haben.

Der Referenzindex für die Anlagen-Performance gemeinnütziger Organisationen wird monatlich auf StiftungSchweiz publiziert.